Bettina Szrama, freiberufliche Autorin

Geboren in Meißen an der Elbe.

 

Die Wurzeln meiner Schriftstellerei liegen offenbar in meinen Genen. Immerhin befinde ich mich schon seit einigen Jahren auf den Spuren meiner Urgroßmutter, väterlicherseits. Leider geht es nur langsam voran, Licht in das Dunkel einer äußerst interessanten Abstammung zu bringen. Mittlerweile befinde ich mich in Siebenbürgen, wo ich mal gleich Stoff für eine neue Romanvorlage aufgegriffen habe. Aber keine Bange- ich bin nicht mit der ungarischen Blutgräfin "Elisabeth Bathory" verwandt. Jedoch ziemlich sicher, dass meine sächsische Urgroßmutter einer ziemlich bedeutungsvollen adligen Linie entstammt.

Aufgewachsen in Meißen, habe ich schon frühzeitig Interesse für Literatur und Geschichte entwickelt. Schon während meiner Schulzeit, wurde ich zum Vorlesen verdonnert, meistens am letzten Schultag vor den Ferien. Mein Kunstlehrer entdeckte frühzeitig mein Talent und hätte mich gern an der Dresdner Kunsthochschule gesehen. Aber mein Vater, wimmelte ihn mit den Worten ab: "Meine Tochter eine Literatin - damit sie mal den Kitt aus den Fensterscheiben frisst? Nee, mit mir nicht, lieber verfrachte ich sie aufs Dorf!"

So kam es dann auch.  Ich erlernte einen landwirtschaftlichen Beruf und da ich eine große Vorliebe für Pferde hatte, setzte ich diese Liebe um und ergriff die Möglichkeit eines Studiums in der Pferdezucht.

Im Anschluss kämpfte ich in der DDR  als Bereiter, Ausbilder und  Führungskraft in der Landwirtschaft. Kämpfen deshalb, weil es nicht immer einfach war, sich als Frau in der DDR in dem "Herrensport" Reiten zu etablieren.

Mit dem Mauerfall bot sich mir endlich die Chance mein Talent wieder neu zu erwecken. Ich absolvierte ein Privatstudium an der Axel Andersson Akademie in Hamburg und begann, bereits während des  Studiums, mit dem Schreiben.

Später arbeitete ich für verschiedene namhafte Tageszeitungen, wie zum Beispiel die Dewezet Hameln, und schrieb Artikel für verschiedene große Tierzeitschriften. Nach ein paar Jahren des Experimentierens,  habe ich mich nun der historischen Kriminalliteratur verschrieben und schreibe und lebe im schönen Weserbergland.  

 

 Mitglied;

 » Freier Deutscher Autorenverband« (FDA –Nds.) und "HOMER" Historische Literatur Autorengruppe. Mitglied der VG Wort. Mitglied

 

 

Wettbewerbe Auszeichnungen;

 

2005 erreichte das Manuskript "Die Hexe und der Henker" (Der Henker von Lemgo) Platz 2 beim internationalen Schriftstellerwettbewerb Writemovis in Hollywood!

 

Veröffentlichungen historische Kriminalliteratur;

 

Februar 2009 "Die Giftmischerin" Gmeiner Verlag.

2010 zweite Auflage,

2012 dritte Auflage.

2013 vierte Auflage

2010 im Februar "Die Konkubine des Mörder" Gmeiner Verlag.

2010 Honorarvertrag im Sachbuchbereich (Edition Profile)

August 2011 „Die Hure und der Meisterdieb" Gmeiner Verlag. 

 

Oktober 2011 „Der Henker von Lemgo“ Emons Verlag

Oktober 2012 "Das Mirakel von Köln". Emons Verlag

September 2017 Der Henker von Lemgo neu Dotbooks

November 2017 Das Mirakel von Köln neu Dotbooks

 

 

 

 

 

 

Hier arbeite und lebe ich gemeinsam mit meinen zwei Knutschnasen

Mein reiterlicher Werdegang - die Entwicklung vom Ei zur Henne